Gehört eine Garage eigentlich auch zur Einrichtung?

einrichtungsberater-GaragentorEine Garage dient in erster Linie als Unterstellplatz für das eigene Fahrzeug. Was ist, wenn kein Auto vorhanden ist?

Der Raum kann universell genutzt werden. Wichtig ist die Ausstattung. Dort fokussieren sich die Besitzer immer mehr auf das Garagentor.

Zwei Faktoren spielen eine wichtige Rolle: Das Garagentor muss sich auch aus der Ferne öffnen lassen und es muss einen separaten Personeneingang geben.

Garage für jede Wetterlage

Eine Garage oder ein Carport sorgen für einen sicheren Unterstellplatz, schützen zudem vor der Witterung. Der Vorteil bei einer Garage ist, dass es sich um einen vollständig geschlossenen Raum handelt.

Im Winter kann das Auto nicht vereisen und im Sommer kann es sich nicht zu sehr aufheizen. Grund genug sich über die Größe der Garage Gedanken zu machen und darüber, wie diese sich noch anderweitig nutzen lässt. Bei der Einrichtung des Hauses spielt sie eine wichtige Rolle. Bei entsprechendem Platzangebot kann sie als Lager- oder Heimwerkerraum genutzt werden.

Zu empfehlen sind Standregale, die an der Innenseite der Garagenmauer befestigt werden. Damit bei einer hohen Belastung diese nicht kippen und wohlmöglich das Fahrzeug beschädigen. Alternativ gibt es im Baumarkt allerhand Hängesysteme, die an der Wand verschraubt werden und woran sich Gegenstände aufhängen lassen.

Automatisierung des Garagentors bringt Vorteile

Ist dieser Bereich abgedeckt, richtet sich der Blick auf das Garagentor. Sinnvoll ist es, wenn im Tor eine separate Tür eingebaut ist, die es erlaubt, die Garage von außen zu betreten, ohne dabei das gesamte Tor öffnen zu müssen.

Dann ist auch auf die Garagentorantriebe zu achten. Sie möchten doch sicher nicht bei strömenden Regen ihr Fahrzeug verlassen müssen, um das Tor zu öffnen. Das Tor sollte sich dann schon automatisch öffnen, mittels Fernbedienung. Die Garagentorantriebe lassen sich auch bei bestehenden Toren nachrüsten.

Der Einbau wird von fachkundigen Monteuren erledigt. Wenn Sie Ihr Haus erst noch bauen, dann berücksichtigen Sie die Garage als vollwertigen Nutzraum. Wenden Sie sich bei dem Einbau oder zwecks Umrüstung an einen Fachmann aus Ihrer Nähe.

Bild von MightyPirateThreepwood via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.