Die Einrichtung heute für morgen vordenken

Einige Dinge ändern sich nur selten im Leben. Während viele mit der Einrichtung eher Gegenstände verbinden, die sich jährlich austauschen lassen, sollten Sie beim Hausbau viel Gehirnschmalz in den Schnitt verwenden. Sie wollen das Haus für den Rest Ihres Lebens bewohnen – auch den Teil, in dem sie älter und nicht mehr erwerbstätig sind.

Klug gedacht ist halb gewonnen

Natürlich können Sie die Zeit nicht voraussehen. Sehr wohl gibt es aber einige Dinge, an denen Sie sich heute schon orientieren können. Um eine möglichst große Mobilität im Alter zu erhalten, sollte Sie bei der Hausplanung über das barrierefreie Bauen nachdenken. Was Sie heute bereits installieren, wird Sie später keinen Umbau kosten.

Zudem können Sie heute bereits Gedanken zu Ihrer Zukunftsplanung einfließen lassen und beispielsweise Wege besonders kurzhalten oder die Terrasse möglichst barrierefrei gestalten. Viel zu häufig werden solche Gedanken bei der Bauplanung nicht bedacht, sodass es später ein böses Erwachen gibt. Und wer möchte seinen Lebensabend schon woanders verbringen, wenn er oder sie doch eigentlich genau dafür gebaut hat?

Sorgen Sie vor, um später sorgenfrei zu sein

Die Umbauarbeiten für das barrierefreie Wohnen können sehr hoch sein. Speziell zu einem Zeitpunkt, in dem aktiv kein Geld mehr verdient wird, stellt sich hier schnell die Frage nach dem Sinn. Um dieser Fragestellung aus dem Weg zu gehen, bietet es sich an die notwendigen Vorkehrungen heute bereits zu treffen. Eine Tür einmal einzubauen ist immer günstiger als sie zweimal einzubauen.

Dabei ist es nicht notwendig, dass Sie heute bereits alle späteren Installationen vornehmen. Die bloße Kalkulation mit derartigen Eventualitäten sorgt einerseits für Sicherheit und andererseits für einen planbaren und überschaubaren Kostenblock im Alter. Somit sorgen Sie heute schon klug bei den Einrichtungen und dem Schnitt Ihres Eigenheims für das Alter vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.